Parkinson-Kompetenz-Zentrum (PKZ) des Roten Kreuzes im Saarland

Wir wollen die pflegebedürftigen Menschen, die unter der Parkinsonschen Krankheit leiden, die pflegenden Angehörigen und die Pflegekräfte, die sich beruflich um Parkinsonkranke kümmern gleichermaßen unterstützen.

Parkinson-Kompetenz-Zentrum des Roten Kreuzes im Saarland

Deutsches Rotes Kreuz
Sozialzentrum Am Markt

Theodor-Storm-Str. 7-11
66125 Saarbrücken-Dudweiler

Ihre Ansprechpartnerin
Marita Scheidt

Tel.: 06897 96598-37
Fax: 06897 96598-33
scheidtm@sozialzentrum-dudweiler.drk.de

Informationsveranstaltungen

In regelmäßigen Abständen bieten wir Veranstaltungen rund um das Thema"Gesundheit und Pflege" an. Über das aktuelle Programm geben wir Ihnen gerne telefonisch Auskunft. 

Telefon: 068979 6598-34

Interdisziplinäre Parkinsonvisite

Alle 6 bis 8 Wochen, bzw. bei Bedarf, nehmen die an Parkinson erkrankten Bewohner  des DRK Sozialzentrums Am Markt in Dudweiler  an einer interdiszipinären Parkinsonvisite teil. Diese Parkinsonvisite wird - in Zusammenarbeit mit den behandelden Arzt - von einer Neurologin und einer Pflegekraft durchgeführt. Die Ergebnisse werden in der Pflegeplanung berücksichtigt und führen zu einer bedarfsgerechten Betreuung und Pflege. Die Lebensqualität des Kranken steht dabei im Mittelpunkt.

 

 

Parkinsongymnastik

Betroffene trainieren unter fachmännischer Anleitung

weiterlesen

Vortragsreihe "Parkinson im Gespräch"

Thema: Gastrointestinale Störungen bei Parkinson

Gastrointestinale Funktionsstörungen treten beim idiopatischen Parkinson sehr häufig und in allen Krankheitsstadien auf.

Weiterlesen

Thema: Autogenes Training bei Parkinson

Mit Hilfe von speziellen Techniken Muskeln entspannen

Weiterlesen

Thema: Ergotherapie bei Parkinson

Das Ziel der Ergotherapie ist es, Alltagsfähigkeiten des Patienten, die durch die Parkinson-Erkrankung eingeschränkt sind, zu erhalten bzw. zu verbessern.

Weiterlesen

Thema: Physiotherapie bei Morbus Parkinson

Individueller Behandlungsplan ist wichtig

Weiterlesen

Thema: Das neue Begutachtung Assessment= NBA

Statt „Hilfebedarfen in Minuten“ wird ab 1. Januar 2017 bei der Begutachtung abgefragt: Was kann der Pflegebedürftige noch selbst bewerkstelligen, wobei und in welcher Tiefe benötigt er personelle...

Weiterlesen